T3Desk

T3Desk 2010 10.01

Drei Dimensionen gegen das Chaos auf dem Desktop

Das kostenlose T3Desk organisiert Anwendungsfenster in drei Dimensionen. Mit der kleinen Freeware verschafft man sich vor allem bei vielen geöffneten Fenstern einen besseren Überblick auf dem Desktop. Ganze Beschreibung lesen

Vorteile

  • interessanter 3D-Effekt
  • zahlreiche Einstelloptionen
  • läuft auch auf älteren PCs

Nachteile

  • mitunter schlichte Effekthascherei
  • zunächst etwas gewöhnungsbedürftig

Gut
7

Das kostenlose T3Desk organisiert Anwendungsfenster in drei Dimensionen. Mit der kleinen Freeware verschafft man sich vor allem bei vielen geöffneten Fenstern einen besseren Überblick auf dem Desktop.

Einmal aktiviert, macht sich T3Desk als Icon in der Systemtray bemerkbar. Zudem lassen sich von nun an alle Fenster jeglicher Anwendungen dreidimensional verkleinern. Statt als Symbol auf der Taskleiste zu verschwinden, schnurren Programmfenster per Rechtsklick auf das Minimisieren-Symbol zu einer perspektivisch variablen Miniatur zusammen. Eine Etikette mit dem Fenstertitel bleibt stets gut leserlich sichtbar.

Über zahlreiche T3Desk-Voreinstellungen passt man Optik, Transparenz und Verhalten der Desktop-Fenster an den eigenen Geschmack an.

FazitMit T3Desk organisiert man Programmfenster in einer durchaus schicken Weise auf dem Windows Desktop. Inwieweit es sich dabei um praxistaugliche Hilfe oder nur um Effekthascherei handelt, muss man am besten selbst ausprobieren.

Änderungen

  • Die aktuelle Version bringt veränderbare Hotkeys, startet minimiert in der System Tray, kopiert ein Abbild des 3D Fensters in die Zwischenablage, unterstutzt mehrere Monitore und enthält eine neue Option für die Konvertierung in 3D.
T3Desk

Download

T3Desk 2010 10.01

— Nutzer-Kommentare — zu T3Desk

  • maxw.

    von maxw.

    "komentar"

    ich habe mir das programm geholt aber war enteuscht weil die steuerung sehr komplizirt ist weil ich fertseh das nicht we... Mehr.

    Getestet am 28. November 2010